grundstein
headertopright
architektur leistungen ausstellungen publikationen buero

Ausführungsphase Architektur

AUSFÜHRUNGSPHASE ARCHITEKTUR

In der komplexen Phase der Ausführung arbeiten viele Menschen an der Umsetzung des Projektes. Alle bisher zusammengetragenen Informationen müssen zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der entsprechenden Sprache kommuniziert sein, um die optimale Ausführung zu gewährleisten – ein herausfordernder Prozess im Spannungsfeld zwischen Qualität und Kosten, der bewältigt werden will.

Örtliche Bauaufsicht
- Örtliche Vertretung der Interessen des Bauherrn
- Koordination der Bauausführenden, aller Lieferungen und Leistungen
- direkte Verhandlungstätigkeit zur Abklärung von Terminen und technischen Fragen
- Verteilung, Weiterleitung und Erörterung übernommener Unterlagen an die ausführenden Firmen
- Aufnahme offener Planungsfragen und Weiterleitung an den/die Ersteller/in der Ausführungsplanung
- allgemeine Beaufsichtigung der ausführenden Unternehmen
- Durchführung des Schriftverkehrs mit allen Projektbeteiligten
- Erstellung und Überwachung und gegebenenfalls Korrektur eines Ausführungsterminplanes
- Qualitätskontrolle nach dem Augenschein und den Vorgaben der künstlerischen Oberleitung, Kontrolle von Materialien, Einhaltung von techn. Regeln, Forderung von Verbesserungen etc.
- Aufmaßprüfung, Rechnungsprüfung und Zahlungsfreigaben
- Kostenschätzung, -kontrolle, - prognosen sowie begleitende Kostenkontrolle
- Einholung von Nachtragsangeboten
- Erstellung der Kostenfeststellung
- Förmliche Übernahme der Bauleistungen mit Feststellung von Mängeln mit Übernahmeprotokoll
- Antrag auf behördliche Abnahmen
- Übergabe aller Unterlagen an den/die Auftraggeber/in
- Baukoordination

optional:
- Dokumentation der Verhandlungen sowie Einberufung und Protokollierung der Baubesprechungen
- Führung des Baubuches
- Umsetzung von Vorgaben aus der Projektsteuerung
- Übernahme von Plänen, Leistungsverzeichnissen und deren Überprüfung
- Überwachung des Arbeitseinsatzes der ausführenden Firmen
- Gegenrechnung von Terminverzügen (Pönalen)
- Mitwirkung bei der Übersiedlungsplanung
- erweiterte Qualitätskontrolle z.B. durch Überprüfung mit Meßgeräten zur Einhaltung von Toleranzen
- Kontrolle von Leistungsdaten, Zustandsdaten, Überwachung des Probebetriebes
- Bietersturzprotokolle
- Mängelevidenz und Betreuung
- Projektdokumentation
- Projektleitung, Baustellen- und Planungskoordination